Bandrollen für Reibungsantrieb

Spannrolle für Stahlbandsystem - Antriebsrolle in Metallband Fördersystem

Bandrollen für Reibungsantrieb sind in der Regel flachseitig und haben kein Taktgebungselement. Das Überkronen der Bandrollenflächen wird generell nicht empfohlen. Die Gründe hierfür erläutert gern ein Ingenieur von Belt Technologies, der mit der Dynamik von Metallbändern bestens vertraut ist. Wenn eine Überkronung angemessen ist, können zwei Geometrien verwendet werden: Vollradius und Trapezoid. Eine Vollradius-Überkronung ist weniger belastend für das Band, aber schwieriger in der Herstellung und deshalb teurer. Die Trapezoid-Krone ist kostengünstiger und funktioniert gut, sollte aber in Anwendungen vermieden werden, die eine hohe Zugbeanspruchung aufgrund von Stressanstiegen an den Kronenübergangspunkten zwischen winkligen Flächen aufweisen. Es kann helfen, diese Punkte zu verblenden, aber das beseitigt nicht die hohen Stressanstiege.

Roller für Stahlbänder

HINWEIS: Bandrollen mit Reibungsantrieb können als Schmalkörperrollen ausgeführt werden. Eine Schmalkörperrolle ist im Wesentlichen eine Rolle, deren Breite geringer ist als das Band, das darüber läuft. Rollen wie diese erleichtern die Bandführung und reduzieren sowohl das Gesamtgewicht als auch die Kosten. Die Rollenauflage ist in der Regel nicht weniger als die Hälfte der Bandbreite.