Eine Maschinenbaufirma wandte sich kürzlich mit einem Projekt an Belt Technologies, das die Entwicklung und Fertigung eines hoch spezialisierten, automatisierten Transportbandsystems beinhaltete. Der Kunde, der über eine jahrelange ingenieurtechnische Erfahrung verfügt, war mit der Entwicklung neuer Betriebsanlagen für einen Erstausrüster, der Lithiumzellen für den internationalen Markt herstellt, beauftragt worden.

Schwierige Betriebsbedingungen stellen eine einzigartige Herausforderung dar


Das automatisierte Transportbandsystem sollte für den Transport der Zellenkomponenten durch die Verarbeitung entwickelt werden. Es würde kalandrierte


8” x 10


Papierkarten
,



die mit einer dünnen Lithiumfolie beschichtet sind,




durch eine Reihe von Stufen transportieren. Jede dieser Stufen stellte eine einzigartige Herausforderung dar.

Aufrechterhaltung von Positionsgenauigkeit und Präzision


Die erste Herausforderung stellte die Präzision dar. Die kalandrierten Karten müssen in jeder Produktionsstufe präzise getaktet werden. Das Taktband sollte mit einer Geschwindigkeit von 1 Fuß pro Sekunde laufen, einer eher hohen Geschwindigkeit für eine Präzisionsanwendung. Für diese Anwendung ist Edelstahl eine hervorragende Materialwahl, da es praktisch dehnsteif und hoch präzise ist.


Zahnriemen und Taktbänder von Belt Technologies


können mit einer sehr hohen Steigungsgenauigkeit von ±0,0005 Zoll von Station zu Station hergestellt werden.

Handhabung empfindlicher Materialien


Die zweite Herausforderung war die Handhabung. Um die Positionsgenauigkeit aufrechtzuerhalten, müssen die empfindlichen Karten zuverlässig auf dem Band am Platz gehalten werden. Am Ende des Lithiumzellen-Fertigungssystems gibt es eine Kaltwalze, die eine Kraft ab etwa 100 Pfund ausübt.


.


Band-Anbauten, die manchmal genutzt werden können, um Produkte in Position zu halten, würden in dieser speziellen Anwendung mit der Kaltwalze interferieren. Um diese Interferenz zu vermeiden, die Positionierung der Karten so genau wie möglich zu halten und eine Bewegung auf dem Band zu vermeiden, entschieden wir uns,


die Produkte mittels Vakuumansaugung am Platz zu halten.


.


Die Edelstahlbänder für dieses System wurden chemisch mit maßgeschneiderten Mustern nach Kundenangabe perforiert. Diese Perforationen erzeugen genau die Ansaugung, die benötigt wird, um die Karten am Platz zu halten, während sie durch die Verarbeitung bewegt werden.

Potenziell ätzende Umgebung und Temperaturänderungen


Die dritte Herausforderung war die Umgebung.


Die Produktion der Lithiumzellen findet in einem “Trockenraum” statt, wobei es sich um einen Bereich mit speziellen Luftentfeuchtungssystemen handelt, in dem die Umgebungsluftfeuchtigkeit zwischen 1% und 10% gehalten wird. Bei Aussetzung gegenüber Feuchtigkeit reagiert Lithium und erzeugt ein stark korrodierendes Nebenprodukt, das eine Gefahr für die Ausrüstung und die Maschinenbediener darstellt.


Außerdem schließt ein Teil der Verarbeitungslinie gekühlte Rollen ein, die Kondensation verursachten könnten, wenn Feuchtigkeit ins System eindringen würde.


Edelstahl benötigt keine Schmierung und erzeugt keinen Feinstaub, wodurch es zur idealen Materialwahl für diese Anwendung wurde. Es ist außerdem sehr widerstandsfähig gegenüber Korrosion und extremen Temperaturen. Sollte eine Verunreinigung durch Feuchtigkeit auftreten, wäre ein Edelstahl-Transportband die Option, die den entstehenden korrodierenden Chemikalien vom Produkt am besten widerstehen könnte.

Die Techniker von Belt stellen Lösungen für jede Automatisierungs-Herausforderung bereit


Die Techniker von Belt Technologies konnten für den Kunden ein qualitativ hochwertiges, automatisiertes Transportbandsystem mit einem perforierten Edelstahl-Taktband bereitstellen, dass jede kalandrierte Papierkarte zuverlässig am Platz hält. Der hohe Widerstand gegenüber Korrosion, die Präzision und der saubere Betrieb von Edelstahl ließ dieses Verfahren zu einem automatischen Erfolg werden. Für weitere Informationen zu Edelstahl-Transportbändern für Ihre Automatisierungsanwendung


kontaktieren Sie bitte die Fachkräfte bei Belt Technologies noch heute
.

.