Belt Technologies arbeitet seit Jahrzehnten mit Erstausrüstern zusammen, die auf die auf die automatisierte Lebensmittelverarbeitung spezialisiert sind. Kürzlich bat ein neuer Kunde aus der Lebensmittelbranche um Hilfe bei der Entwicklung und Fertigung eines Edelstahl-Transportbandes für ein System, das zum Einfrieren panierter Fleischprodukte entworfen wurde. Die Techniker des Kunden suchten nach einer Möglichkeit, um das Produkt auf einem massiven Metallband durch einen Spiraltrommel-Froster zu transportieren.

Metallbänder sind für praktisch jede Anwendung der Lebensmittelverarbeitung bestens geeignet

Massive Metallbänder sind ideal für automatisierte Anwendungen der Lebensmittelverarbeitung. Sie gasen nicht aus und benötigen keine Schmierung wie andere Bandmaterialien, daher besteht kein Qualitätsrisiko für essbare Produkte. Außerdem fransen Metallbänder nicht aus und erzeugen keinen Feinstaub, der Lebensmittel verunreinigen und Verbraucher potenziell gefährden könnte. Die flache, porenfreie Oberfläche des Edelstahls absorbiert keine Bakterien und kann einfach mit chemischen Sprays, Druckwäschen, Hochdruckdampf und anderen Methoden gereinigt werden. Und was vielleicht am wichtigsten ist – Metallbänder sind äußerst widerstandsfähig gegenüber extremen Temperaturen, wodurch sie problemlos den verschiedenen Koch- und Gefrier- Verfahren widerstehen, denen Lebensmittel während der Verarbeitung unterliegen.

Aufrechterhaltung der optimalen Funktionalität bei Gefriertemperaturen

Für diese spezielle Anwendung der Lebensmittelverarbeitung verbesserte der Kunde ein System, das dazu diente, auf Bahnen mit einer Breite von 24” und einer Dicke von ½” verarbeitetes Fleisch einzufrieren. Das Fleisch würde bei hohen Geschwindigkeiten zwischen einer Gefriertrommel und dem Band komprimiert. Der Wechsel zu einer spiralförmigen Gefriertrommel sollte den Produktionsdurchsatz um das mehr als 10fache der ursprünglichen Verarbeitungsgeschwindigkeit erhöhen.

Das Technikerteam des Kunden hatte ursprünglich Fragen dazu, wie ein nahtloses Metallband auf Betriebsbedingungen unter – 40℉ reagieren würde. Der Prototyp nutzte ein Teflonband, aber es war bekannt, dass dieses Material unter den erforderlichen Gefrierbedingungen nicht funktionieren würde. Belt Technologies hat Metallbänder für eine Reihe von Gefrieranwendungen bereitgestellt, einschließlich kryogener Prozesse für die Pharmabranche. Erfahrene Mitglieder des Teams von Belt Technologies reisten zum Kunden, um den Prototypen persönlich zu prüfen. Nach der Prüfung des Prototyps konnten unsere Techniker dem Kunden versichern, dass Edelstahl, der eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber extremen Temperaturen hat, die beste Materialoption wäre.

Techniker von Belt Technologies können Ihnen helfen, technische Herausforderungen zu meistern

Das neue System-Design des Kunden stellte unser Technikerteam vor eine einzigartige Herausforderung: Wie sollte ein massives Metallband verfolgt, gespannt und installiert werden, das über einen komplexen Bandweg mit zahlreichen Biegungen manövrieren kann? Ursprünglich schien ein nahtloses Endlosband geeignet, allerdings zeigte sich, dass diese Art von Band in diesem System nicht funktionieren würde. Belt Technologies entwickelte eine kundenspezifische Klavierbandlösung mit einer zentralen Welle. Diese einmalige Kombination aus einem massiven Metallband mit einem Klavierbandabschluss würde die Reinigung und Beladung der Anlage erleichtern.

Der Kunde war mit den erfolgreichen Lösungen und dem Niveau an aufmerksamer Betreuung durch das Technikerteam von Belt Technologies sehr zufrieden. Wenn Sie einer Herausforderung im Bereich automatisierte Lebensmittelverarbeitung gegenüberstehen, dann kontaktieren Sie die Fachleute von Belt Technologies noch heute.